Sprungziele

Kommunaler Klimaschutz

Kommunen spielen eine wichtige Rolle beim Klimaschutz. Einerseits wird ein großer Teil der klimarelevanten Emissionen (Wohnen, Gewerbe, Bauen, Verkehr etc.) den Kommunen zugeschrieben. Andererseits hat die Kommune mit ihren vielfältigen Funktionen als Vorbild, Planungsträgerin, öffentliche Auftraggeberin, Eigentümerin und Versorgerin weitreichende Handlungsmöglichkeiten, um den Klimaschutz vor Ort voranzutreiben. Mit dem Beschluss der Stadtvertretung ein Integriertes Klimaschutzkonzept zu erstellen und ein Klimaschutzmanagement einzurichten, wird die Stadt Glinde Teil der kommunalen Klimaschutzbewegung und möchte ihren Beitrag zu den Klimaschutzzielen des Landes Schleswig-Holstein und Deutschland leisten. Hier werden Sie über den aktuellen Stand des Klimaschutz-Fahrplanes sowie über Veranstaltungen und Neuigkeiten in den Bereichen Klimaschutz und Nachhaltigkeit informiert. 

Klimaschutz Aktuell

Das Ziel der Klimaneutralität bis zum Jahr 2045 fordert uns alle: Jede einzelne Person kann ihren Beitrag zur Gestaltung unserer Zukunft leisten. Lassen Sie uns gemeinsam Glinde klimafreundlicher machen. 

Der Vortrag „Energiewende selbst gemacht – mit Solarstrom vom Balkon“ mit Volker Henkel und Annette Hasselmann, SoliSolar, findet am Mittwoch, 15. Februar, um 19:00 Uhr im Festsaal vom Bürgerhaus, Markt 2, statt. „Wir können unsere Stromrechnung senken, den CO2-Ausstoß reduzieren und die Energiewende auch im Kleinen vorantreiben: mit dem eigenen Balkonkraftwerk“, heißt es in der Vortragsankündigung. Eine Anmeldung ist auf www.solisolar-hamburg.de/termine/ möglich. 

Die Workshop-Reihe „Auf nach Regenhausen! Aktive Starkregenvorsorge in Kommunen“ richtet sich an Mitarbeiter:innen aus der kommunalen Verwaltung – Bereiche Umwelt, Tiefbau, Stadtentwicklung, Klimaschutz & Klimafolgenanpassung – sowie aus der Stadtentwässerung und den Zweckverbänden kleiner & mittlerer Kommunen. In drei halbtägigen Workshops geht es von Donnerstag, 2. März, bis Dienstag, 6. Juni, darum, rund um das Thema Starkregenvorsorge Praxiswissen zu erwerben und Erfahrungen auszutauschen, Maßnahmenideen zu entwickeln und zu diskutieren sowie konkrete Handlungsansätze für die eigene Kommune zu erarbeiten. Mehr Infos gibt es ein einem Flyer und eine Anmeldung auf www.aktiv-bei-starkregen.de

Integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Glinde – Erstvorhaben

Weitere Themen rund um den Klimaschutz

Klima-Bündnis
Klimaanpassung: Aktiv bei Starkregen
Frühjahrsputz – Unser sauberes Glinde

Gemeinsam aktiv werden

Der Klimaschutz in Glinde bringt Menschen und Institutionen zusammen, die gemeinsam Ideen für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit anpacken. Diese Initiativen setzen sich bereits aktiv ein, um die Lebensqualität nachhaltig in Glinde zu verbessern. 
Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V. Ortsgruppe Glinde
BUND Ortsgruppe Glinde
Klimaschutz Initiative Sachsenwald
Reparaturwerkstatt Glinde
Zusammen Ideen wachsen lassen – für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Glinde. Kontaktieren Sie gerne das Klimaschutzmanagement der Stadt Glinde und teilen uns Ihre Ideen und Erwartungen mit.
Klimaschutzmanagement

Anmeldung zum E-Mail-Verteiler für Klima- und Umweltschutz

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Anmeldung zum E-Mail-Verteiler für Klima- und Umweltschutz
Alle Daten korrekt?
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet
Datenschutzerklärung – Nutzung Ihrer Daten aus diesem Formular

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.