Sprungziele

Spiel- & Bolzplätze

Die Stadt Glinde betreibt insgesamt 25 Spielplätze, 10 Bolzplätze sowie die Skateranlage.

Der Zustand der Plätze, die Ausstattung mit Spielgeräten sowie die Nutzungsdauer und -intensität sind sehr unterschiedlich, einige Spielplätze wurden vor kurzer Zeit saniert, z. B. Olande und Am Anger, andere wurden in den vergangenen Jahren nicht wesentlich berücksichtigt.
Da nicht für alle „bedürftigen“ Spielplätze finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, vielleicht auch gar nicht mehr alle Plätze genutzt werden oder aber der Bedarf in anderen Wohngebieten besteht, soll eine Spielplatzplanung erfolgen. Eingeschlossen sind hier auch die Bolzplätze für ältere Kinder/Jugendliche.
Eine Beteiligung der Kinder und Jugendlichen hat bereits auf unterschiedlichen Ebenen stattgefunden:

  • Die städtischen Kindertageseinrichtungen sowie die Einrichtungen und das Spielmobil der offenen Kinder- und Jugendarbeit haben sich schon maßgeblich in die städtebaulichen Planungen eingebracht. (z. B. Ortsmitte)
  • Die Kita Wirbelwind sowie der Hort  Löwenzahn  organisieren Projekttage - bzw. -Nachmittage, um vorhandene Spielplätze aus Sicht der Kinder zu testen. Diese Ergebnisse  werden  auch  den Eltern vorgestellt.
  • Das Spielmobil ist ebenfalls in diese Aktion einbezogen, auch hier werden die Meinungen der Familien „gesammelt“ und in der Gesamtdarstellung erfasst.
  • Der  Kinder-  und  Jugendrat möchte seinen Schwerpunkt bei der Mitwirkung an der Planung eher auf die Bolzplätze richten. Dabei soll die Skateranlage – in Verbindung mit der neuen Jugendeinrichtung – ein besonderes Augenmerk erhalten.

Aus allen Ergebnissen soll eine Bestandsanalyse entstehen, die sowohl Aussagen zu den Bedarfen als auch zu den Prioritäten in den kommenden Jahren enthält. Einfließen werden hier ebenfalls ie Entwicklungen in den jeweiligen Sozialräumen und Quartieren. Es wäre also toll, wenn sich viele Glinder Kinder, Jugendliche und Familien an diesen Planungsprozessen beteiligen.

Hier ist eine Auflistung der Glinder Spiel- und Bolzplätze

B
Bolzplatz Am Anger
Bolzplatz Bummereiweg Richtung Holstenkamp
Bolzplatz Gerhardt-Hauptmann-Weg
Bolzplatz Groothegen (nur Basketballkorb)
Bolzplatz Haidberg
Bolzplatz Kaposvar-Spange
Bolzplatz Kiefernbogen II
Bolzplatz Schlehenweg
Bolzplatz Schulzentrum (am Sportplatz)
S
Skateranlage (Schulzentrum Oher Weg 24)
Spielplatz An der Au (Hochhaus)
Spielplatz An der Au (Wanderweg)
Spielplatz Birkenweg
Spielplatz Buchenweg 13
  • Buchenweg 13, 21509 Glinde
Spielplatz Gerhardt-Hauptmann-Weg
Spielplatz Gutshaus
  • Möllner Landstraße 53, 21509 Glinde
Spielplatz Haidberg
Spielplatz Kaposvar-Spange
Spielplatz Kiefernbogen I
Spielplatz Mühlenweg
Spielplatz Olande
Spielplatz Pestalozzistraße
Spielplatz Schlehenweg Mitte
Spielplatz Schlehenweg Nord
Spielplatz Schönhorst
Spielplatz Stübenkoppel
Spielplatz Weidenweg
Spielplatz Weißdornweg
Spielstationen An der alten Wache (Grünzug)

Wenn es um die Kontrolle, Wartung und Unterhaltung von Spielgeräten und Spielflächen geht, ist das städtische Bauamt zuständig;

Andreas Gostomczyk
Baubetriebshof
Berliner Straße 10a
21509 Glinde
Telefon: 040-710 02 350
E-Mail: andreas.gostomczyk@glinde.de 

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.