Migration & Asyl

Liebe Glinder Bürgerinnen und Bürger, viele Menschen befinden sich derzeit aufgrund von Krisen des Mittleren und Nahen Ostens, Osteuropas sowie Afrikas auf der Flucht.

Ihr Ziel ist Europa und viele davon wollen nach Deutschland. Die Menschen, die Deutschland erreichen, haben einen langen und beschwerlichen Weg von mehreren tausend Kilometern zurückgelegt – oftmals unter Einsatz ihres Lebens. Somit besteht für uns nicht nur eine rechtliche, sondern vor allem eine moralische Verpflichtung, diese Menschen, welche vor Krieg, Verfolgung, aufgrund fehlender Lebensperspektiven oder wirtschaftlicher Not geflohen sind, mit offenen Armen und offenen Herzen bei uns zu empfangen. Deswegen heißen wir diejenigen, die zu uns in die Stadt Glinde kommen „Herzlich Willkommen” und möchten ihnen hier mit vereinten Kräften eine sichere Zuflucht bieten.

In den städtischen Einrichtungen in Glinde leben zahlreiche Geflüchtete aus unterschiedlichen Ländern. Die meisten kommen aus Afghanistan, danach folgen Syrien, Armenien, Iran, Eritrea und Jemen. Im einstelligen Bereich leben Geflüchtete aus der Türkei, dem Irak, Somalia, Tschetschenien, dem Kosovo, Ghana, Nigeria, Marokko, Ägypten, Liberia und Russland hier in den städtischen Einrichtungen. Dabei hat jede/r seine eigene Geschichte. Einige befinden sich noch im Asylverfahren, manche haben eine Duldung und andere sind bereits anerkannt. Die einen sind schon ein paar Jahre hier und machen gerade eine Ausbildung oder arbeiten und andere sind ganz neu hier und starten gerade mit ihren Deutschkursen.

Sie sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt, meist dezentral untergebracht. Die Stadt wird weiterhin alles daransetzen, dass Neuankömmlinge menschenwürdig untergebracht und Massenunterkünfte möglichst vermieden werden sowie eine schnelle Integration zu ermöglichen und zu fördern. Gemeinsam mit Trägern der Wohlfahrtspflege, dem Verein „Flüchtlingshilfe e. V.”, diversen Institutionen und Organisationen, den Kirchen und durch die Unterstützung vieler Glinder Bürgerinnen und Bürger, ist die Aufgabe der schnellen Integration bisher ganz gut gelungen. Die Stadt Glinde möchte sich für diese wertvolle Unterstützung ganz herzlich bedanken. Diese Aufgabe wäre ohne die Vielzahl von freiwilligen Helfern nicht zu bewältigen! Allerdings ist Glinde auch für weitere Unterstützung bei der Integration von Flüchtlingen jedweder Art dankbar. 
Unter den einzelnen Rubriken haben Sie die Möglichkeit, weitere wichtige Informationen im Bereich der Flüchtlingshilfe zu erhalten, beispielsweise sind dort Angebote für Flüchtlinge in Glinde oder zur ehrenamtlichen Unterstützung zusammengefasst. 
Die Stadt Glinde ist davon überzeugt, dass wir gemeinsam diese Herausforderung meistern werden!

Weitere Informationen

Flüchtlinge in Glinde
Anlaufstellen für Flüchtlinge in Glinde
Angebote für Flüchtlinge
Sie wollen sich in der Flüchtlingshilfe engagieren?
Weitere Informationen zum Thema Flüchtlinge

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.