Sprungziele

Theater im Forum

Die Stadt Glinde präsentiert im Theater im Forum, Oher Weg 24 in Glinde, zahlreiche Theateraufführungen und Konzerte. Und das schon seit 1974.

Die Stadt Glinde freut sich, Ihnen für die neue Theatersaison 2022/2023 ein neues abwechslungsreiches Programm anzubieten. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Vorstellungen unter Einhaltung der zum Zeitpunkt der Vorstellung geltenden Regelungen des Landes Schleswig-Holstein zur Bekämpfung des Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 stattfinden.

Die Aufführungen finden unter folgenden Bedingungen statt:

•    Es gibt für die Theatersaison 2022/2023 kein Abonnement, alle Abonnements ruhen für diese Saison
•    Bei Verschlechterung der Pandemielage, abweichender Empfehlung oder Verschärfung der Landesverordnung behalten wir uns Einschränkungen bei der Platzvergabe bzw. die Absage der Veranstaltung vor
•    Einzelkarten können nur per Überweisung oder mit EC-Karte bezahlt werden (Barzahlung ist nicht mehr möglich)
•    Aufgrund der gestiegenen Energiekosten müssen wir leider die Preise um 4 Euro (PG1 - 4: 28 Euro / 26 Euro / 24 Euro / 20 Euro) erhöhen
•    Es gibt keine Abendkasse
•    Der Kartenvorverkauf beginnt im November 2022 jeweils mittwochs von 8 – 12 Uhr und Donnerstag von 15 – 18 Uhr.  

Karten bekommen Sie bei der Theaterkasse der Stadt Glinde per E-Mail unter theaterkasse@glinde.de 

Folgende Vorstellungen müssen wir leider aus organisatorischen Gründen bzw. wegen Erkrankung der Darstellerin absagen:

1.    „Kautz und Chaotin“ – Komödie Braunschweig am 08.10.2022
2.    „Mythos Marlene“ – Kerstin Marie Mäkelburg am 05.11.2022

Kommende Veranstaltung:

Sonnabend, 03.12.2022, 20:00 Uhr, „Das Hörrohr“, Ohnsorg-Theater / hochdeutsch
Sonnabend, 21.01.2023, 20:00 Uhr, "Gut gegen Nordwind", Altonaer Theater 
Sonnabend, 11.02.2023, 20:00 Uhr, "Die fabelhafte Willy Wunder Wirtschaftswunder-Schau", Imperial Theater 
Sonnabend, 29.04.2023, 20:00 Uhr, "Kaltgestellt", Komödie Braunschweig

Alle Angaben unter Vorbehalt! Bitte informieren Sie sich vor Veranstaltungsbeginn zum aktuellen Stand.

Weitere Informationen gibt es bei

Christiane Leddin

Schul- und Theaterangelegenheiten

Amt für Bürgerservice

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.