Flächennutzungsplan

Der Flächennutzungsplan (= vorbereitender Bauleitplan) enthält die von der planenden Gemeinde gewollten und für die einzelnen Flächen differenzierten städtebaulichen Nutzungen. Die Darstellungen des Flächennutzungsplans sind Grundlage für die Erstellung der Bebauungspläne.

Was ist ein Flächennutzungsplan?
•    Der Flächennutzungsplan ist ein vorbereitender Bauleitplan, aus dem der verbindliche Bauleitplan - der Bebauungsplan, zu entwickeln ist.
•    Der Flächennutzungsplan hat keine Rechtsgültigkeit, da dieser keiner Satzung unterliegt.
•    Der Flächennutzungsplan ist ein Planungsinstrument (Planzeichnung mit Begründung) und steuert die städtebauliche Entwicklung der Gemeinden. 
•    Der Flächennutzungsplan ordnet den vorhandenen und voraussichtlichen Flächenbedarf für die einzelnen Nutzugsmöglichkeiten, wie Wohnen, Arbeiten, Erholung und Verkehr.

Wo finde ich einen Flächennutzungsplan?

•    Diese können vor Ort eingesehenen werden, bitte hierfür einen Termin vereinbaren.
•    Auskünfte über Flächennutzungspläne erteilt die Stadt Glinde

Amt für Bauen, Stadtentwicklung und Umwelt
Frau Wilmes
Markt1
21509 Glinde
E-Mail: bauverwaltung@glinde.de

oder auch der Kreis Stormarn

Kreis Stormarn
Fachdienst Bauaufsicht
Untere Bauaufsichtsbehörde
Mommsenstraße 14
23843 Bad Oldesloe
info@kreis-stormarn.de

•    Ferner stehen die Flächennutzungspläne Online zur Verfügung, über das Geodatenportal Stormarn (https://geoportal.metropolregion.hamburg.de/mrhportal_stormarn/portale/stormarn/index2.html?
- oben rechts Adresse und Ort eingeben
- links anklicken „Fachdaten“, danach „Planung“ und danach „Flächennutzungsplan“
 

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.