Neuer IT-Administrator für die Glinder Schulen ist da

Lange wurde über die Schaffung und Ausgestaltung der Stelle von Verwaltung und Lokalpolitik diskutiert: Nun ist mit Klaus Solzbacher der neue IT-Administrator für die Glinder Schulen im Glinder Rathaus aktiv.

Klaus Solzbacher kümmert sich ab sofort als IT-Administrator in den Glinder Schulen um die Technik. Foto: Stadt Glinde

Seit dem 1. November kümmert sich der 58-Jährige um die PCs, Laptops und Activ- beziehungsweise Smartboards in den sechs Glinder Schulen. Der städtische IT-Beauftragte soll vor allem die Lehrer entlasten, die sich in der Vergangenheit trotz beauftragter Fremdfirmen immer wieder mit der Wartung der Schulserver beschäftigt hatten, um so den Schulbetrieb aufrechtzuerhalten.

Für Klaus Solzbacher ist das Thema EDV-Betreuung in den vergangenen Berufsjahren immer wieder vorherrschend gewesen. „Ich war zwölf Jahre lang bei der Bundeswehr tätig und habe mich dort bei einer Weiterbildung zur EDV-Fachkraft ausbilden lassen. Auch später arbeitete ich dann in diesem Berufszweig weiter, unter anderem bei einer Hotline, die bei Technikproblemen weitergeholten hat“, erklärt der Ammersbeker. In den kommenden Tagen und Wochen wird er sich nun erst einmal einen Überblick über die vorhandene Hard- und Software an den Glinder Schulen verschaffen. 

Durch die Mittel, die in den kommenden Jahren aus dem „DigitalPakt Schule“ auch in Glinde zur Verfügung stehen werden, gehört dann natürlich auch die Planung des technischen Ausbaus der Schulserver und Rechner zu den Aufgaben des neuen IT-Administrators. „Es macht mir immer wieder großen Spaß, Technikprobleme zu lösen und Systemverbesserungen umzusetzen. Dies werde ich nun in den Glinder Schulen gut umsetzen können“, freut sich Klaus Solzbacher auf die kommenden Herausforderungen.