Neue Ausstellung im Glinder Rathaus zum Thema „Wasser“

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Glinde wird im Rathaus der Stadt Glinde noch bis Ende des Jahres eine neue Ausstellung präsentiert. Unter der Überschrift „Wasser“ zeigt dabei die Hobbyfotografin Jutta Burmester ihre zahlreichen Wasser-Interpretationen.

Jutta Burmester präsentiert das Element Wasser in all seinen Facetten. Foto: Jutta Burmester

Die Fotografien von Jutta Burmester zeigen das wertvolle Element in all seinen Facetten. In seiner Vielgestaltigkeit inspiriert Wasser die Fotografin bis heute. Jutta Burmester zeigt dem Betrachter ihren Blickwinkel auf die Ästhetik des Wassers und möchte sein Bewusstsein dafür schärfen. Sie fokussiert sich dabei auf das Wasser in seinen wechselnden Erscheinungsweisen vom Tropfen, der Schneeflocke und Eisscholle über das stürzende, geschüttete oder fließende Wasser bis zu den spiegelnden und bewegten Wasseroberflächen, deren machtvollste Form die heranbrandende Welle ist: Sie macht Wasser zum Motiv. „Fotos halten besondere, schöne und wichtige Momente im Leben fest. Gute Fotos erzählen Geschichten und der richtige Augenblick erzeugt Emotionen“, so Jutta Burmester über ihre Werke. Dabei erlebt sie die Schönheit der Natur zuerst mit den Augen, dann mit dem Kopf, dann mit dem Herzen, bevor sie es durch den Auslöser ihrer Kamera ablichtet. „Der stimmungsvolle Wechsel, von Licht und Schatten, die unterschiedlichen Jahreszeiten sowie meine eigene Kreativität fordern mich immer wieder von neuem heraus, um den richtigen Augenblick für das neue Bild zu finden“, erklärt die Möhnsenerin zu den Herausforderungen beim Fotografieren.

Die zahlreichen Fotografien zum „Wasser“ von Jutta Burmester sind während der normalen Öffnungszeiten des Glinder Rathauses zu sehen.