Martin Radtke zum Nachfolger von Rolf Budde gewählt

Im Rahmen der vergangenen Sitzung der Stadtvertretung ist am Donnerstagabend Martin Radtke mit 24 von 26 Stimmen zum neuen Bürgervorsteher in Glinde gewählt worden.

Der CDU-Abgeordnete Martin Radtke wurde in Glinde zum Nachfolger von Rolf Budde als Bürgervorsteher gewählt. Foto: Stadt Glinde

Bürgervorsteher Martin Radtke mit seinen beiden Stellvertretern Oliver Sendzik (links) und Jan Schwartz (rechts). Foto: Stadt Glinde

Bürgermeister Rainhard Zug freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Bürgervorsteher Martin Radtke. Foto: Stadt Glinde

Der 53-jährige CDU-Abgeordnete tritt damit die Nachfolge von Rolf Budde an, der im März nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 75 Jahren verstorben war. Sieben Jahre lang hatte sich Rolf Budde als Glinder Bürgervorsteher engagiert und bleibt als herzlich und zupackend in Erinnerung.

Das Vorschlagsrecht zur Nominierung eines neuen Bürgervorstehers liegt bei der größten Fraktion, der CDU. Der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Rainer Neumann schlug Martin Radtke vor. Er habe ein verbindliches und ausgleichendes Temperament, sei gut organisiert und sehr engagiert. Auch der stellvertretende Bürgervorsteher Oliver Sendzik (SPD), der in den vergangenen Monaten die „Geschäfte“ kommissarisch übernommen hatte und nun die Wahl leitete, lobte Martin Radtke als sehr geeigneten Kandidaten. „Auch wenn er erst seit knapp drei Jahren in Glinde lebt, so hat er doch die Stadt schon längst in sein Herz geschlossen. Ich traue ihm zu, in seinem Amt als Bürgervorsteher über den Parteien zu stehen“, so Sendzik, der auch weiterhin erster Stellvertreter des Bürgervorstehers bleibt. Zweiter Stellvertreter des Bürgervorstehers ist weiterhin Jan Schwartz (Bündnis90/Grüne).

„Ich möchte für die Glinderinnen und Glinder da sein und sie unterstützen. Deshalb habe ich gerne zugesagt, als mich unser Fraktionsvorsitzender Dr. Neumann gefragt hat“, erklärte Martin Radtke. Er wurde in Buxtehude geboren, ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn. Seit 2017 lebt Radtke in Glinde und ist seit Januar 2017 Mitglied der CDU. Bei der Kommunalwahl im Jahr 2018 gewann er direkt seinen Wahlkreis. Martin Radtke ist CDU-Ortsverbandsvorsitzender und war bisher Vorsitzender des Kulturausschussses. „Es wird nun sicherlich viel Neues auf mich zukommen, aber ich tue das auch für meinen guten Freund Rolf Budde. Ich hoffe, dass ich das Amt in seinem Sinne fortführen kann“, sagte Radtke, der als Sachbearbeiter bei der Deutschen Bahn arbeitet.