L 94: Deckenerneuerung zwischen Glinde und Oststeinbek: Verzögerungen im nächsten Bauabschnitt

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) teilt mit, dass die Erneuerung der Landesstraße 94 zwischen Glinde und Oststeinbek insgesamt im Plan liegen. So werden die Bauarbeiten im Bereich Glinde Markt am 28. Juni angeschlossen und die bestehende Umleitung über Oher Weg/Avenue St. Sebastien/Sachsenwaldstraße auf die K 80 aufgehoben.

Weitere Arbeiten:
Aufgrund von Verzögerungen bei der Erneuerung einer bruchgefährdeten Wasserleitung im nächsten Bauabschnitt zwischen Oher Weg und Papendieker Redder können die Straßenbauarbeiten in diesem Bereich wegen Bruchgefahr nicht plangemäß ausgeführt werden.

Weiter geht es voraussichtlich ab dem 15. Juli. Dann kann nach derzeitigem Stand die Sanierung der Fahrbahn in diesem Bereich fortgeführt werden. Solange wird die Sperrung der Möllner Landstraße aufgehoben. Bei Wiederaufnahme der Bauarbeiten wird eine Umleitung über den Papendieker Redder nach Willinghusen auf die K 80 und umgekehrt eingerichtet.

Hinweise zu den angepassten Busverbindungen entnehmen Sie bitte der Internetseite des Buslinienbetreibers. Die Verkehrsführung wurde regulär mit der Polizei, dem Kreis, dem Buslinienbetreiber, den Gemeinden und Amtsverwaltungen abgestimmt. Der LBV.SH bittet sich auf die erforderliche Baumaßnahme einzustellen, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutze der Menschen auf der Baustelle.