Gut besuchter Neujahrsempfang der Stadt Glinde

Jede Menge Hände schüttelten Bürgervorsteher Rolf Budde und Bürgermeister Rainhard Zug am Sonntagvormittag am Eingang des Glinder Ratssaals. Beim diesjährigen Neujahrsempfang der Stadt bildeten sich am Eingang wieder lange Schlangen, denn knapp 200 Bürger*innen, Politiker*innen und Vertreter*innen von Wirtschaft, Verbänden und Freiwilligenorganisationen waren gekommen.

Knapp 200 Glinder Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung zum diesjährigen Neujahrsempfang der Stadt gefolgt. Foto: Stadt Glinde

Bürgervorsteher Rolf Budde und Bürgermeister Rainhard Zug führten durch das kurzweilige Programm des Neujahrsempfangs. Foto: Stadt Glinde

Unter den Gästen des Neujahrsempfangs befanden sich auch Kreispräsident Hans-Werner Harmuth und CDU-Landtagsabgeordneter Lukas Kilian. Foto: Stadt Glinde

In seiner kurzen Ansprache erinnerte Bürgervorsteher Rolf Budde mit zahlreichen Bildern an das vergangene Jahr. Dabei lobte er unter anderem das vielseitige Engagement der Glinder Vereine und Verbände. Auch der Einsatz der Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr sowie der weiteren Hilfskräfte im Rahmen der Fliegerbombenentschärfung im vergangenen September wurde von Budde noch einmal besonders hervorgehoben. In einem kleinen Ausblick auf 2020 stelle er dann auch noch einmal die größten anstehenden Projekte für die Stadt Glinde, die in diesem Jahr auf dem Plan stehen vor.

Den gelungenen kulturellen Rahmen des kurzweiligen Neujahrsempfangs bildeten in diesem Jahr die Streicherklasse sowie die Bigband des Glinder Gymnasiums. Nach dem offiziellen Teil des Neujahrsempfangs der Stadt gab es dann auch noch genug Zeit, um bei Sekt, Saft und Knabbersnacks gemeinsam ins Gespräch zu kommen.
 

Weitere Bilder vom Neujahrsempfang der Stadt finden Sie hier: