Grundabgaben als Dauerbescheide

Die Stadt Glinde weist darauf hin, dass für das Kalenderjahr 2020 keine Bescheide über Grundabgaben (Grundsteuer und Straßenreinigungsgebühren) versendet werden, da bereits ab dem Kalenderjahr 2016 Dauerbescheide erteilt wurden. Diese behalten bis zum Erhalt eines neuen Bescheides ihre Gültigkeit. 

Beim SEPA-Lastschriftverfahren werden die Grundabgaben zu den Fälligkeiten abgebucht. Foto: Stadt Glinde

Für diejenigen, die sich am SEPA-Lastschriftverfahren beteiligen, werden die Grundbesitzabgaben 2020 - wie im Vorjahr - zu den Fälligkeiten abgebucht. Die Abgabepflichtigen, die keine Ermächtigung zur Abbuchung der Abgaben erteilt haben, werden gebeten, die Fälligkeiten sowie die Höhe der zu zahlenden Grundabgaben für das Kalenderjahr 2020 dem letzten erteilten Dauerbescheid zu entnehmen und an die Stadtkasse Glinde unter Angabe der Steuernummer zu entrichten. Soweit Änderungen in den Bemessungsgrundlagen oder durch Eigentumswechsel eintreten, wird hierüber ein entsprechender Grundabgabenbescheid erteilt, der dann als Dauerbescheid Gültigkeit hat.

In diesem Zusammenhang ist besonders zu beachten, dass, wenn im Laufe eines Jahres das Eigentum an einem Grundstück bzw. einer Eigentumswohnung wechselt, die Umschreibung auf den Namen des neuen Eigentümers/ der neuen Eigentümerin gemäß Grundsteuergesetz erst auf den Beginn des auf den Eigentumswechsel folgenden Jahres erfolgt. Somit bleibt der bisherige Eigentümer/ die bisherige Eigentümerin bis zum 31.12. des Jahres, in dem der Eigentumswechsel erfolgt ist, weiterhin grundabgabenpflichtig, unabhängig davon, ob im geschlossenen Kaufvertrag etwas anderes geregelt worden ist.