Theater im Forum: „Ein Käfig voller Narren“

  • Aktuelle Nachrichten
Lilo Wanders ist am 2. Oktober bei der Komödie „Ein Käfig voller Narren“ in der Hauptrolle zu erleben. Foto: Michael Reh
Lilo Wanders ist am 2. Oktober bei der Komödie „Ein Käfig voller Narren“ in der Hauptrolle zu erleben. Foto: Michael Reh

Am Sonnabend, 2. Oktober, beginnt um 20.00 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr) mit der Komödie „Ein Käfig voller Narren“ die neue Saison im Glinder Theater im Forum. Bei der Inszenierung von Florian Battermann ist dann auch Lilo Wanders in der Hauptrolle zu erleben.

Seit über 20 Jahren sind Georges, der Besitzer des Nachtclubs „Der Narrenkäfig“, und seine große Liebe Albin, als bezaubernde Zaza der Star der abendlichen Show, ein Paar. Eine Liebe, bei der es oft heiß hergeht: Krisen, Küsse, Streit und Leidenschaft sind die Würze ihres langjährigen Zusammenseins. Diese Krisen haben nicht zuletzt ihren Ursprung in Georges einzigem Abenteuer mit einer Frau, aus dem sein Sohn Laurent stammt, den beide liebevoll gemeinsam großzogen.  Nun ist Laurent erwachsen, verliebt und drauf und dran seine Angebetete zu heiraten. Die Familien der Verliebten sollen sich zur Verlobung natürlich kennenlernen. Was Laurent und seine Väter allerdings bis dahin noch nicht bedacht haben: Seine Verlobte Muriel stammt aus einer erzkonservativen Familie. Unterschiedlicher könnten die Elternpaare kaum sein. Um einen Eklat und das Platzen der Hochzeit zu vermeiden, erklären sich Georges und Albin ihres Sohnes zuliebe bereit, eine konventionelle Familie vorzutäuschen, und versuchen ihre Umgebung, einschließlich sich selbst, so harmlos und unauffällig wie möglich zu gestalten. Der Tag der Tage steht bevor und mit vorangeschrittener Stunde wird das Überspielen der Heimlichkeiten doch ganz schön kompliziert. Das  komödiantische Chaos ist vorprogrammiert und so wird eifrig verwirrt, verwechselt und sich verplappert – zu unser aller Vergnügen. Diese weltbekannte Komödie mit Star- und Idealbesetzung Lilo Wanders sollte sich niemand entgehen lassen. Bereits als Film und Musical feierte dieses Stück sagenhafte Erfolge! Dieses Kultstück ist nicht nur schreiend komisch, sondern zeigt, dass Toleranz und Liebe der Schlüssel zum Glück sind! 

Karten zum Preis von 16, 20, 22, und 24 Euro (ermäßigt 7 Euro) gibt es beim Vorverkauf, der am 8. September startet. Vorbestellungen sind nur per E-Mail an theaterkasse(at)glinde.de möglich. (Ausnahmsweise per Telefon 040-710 020 für Menschen ohne E-Mail-Anschluss) Nach Rechnungserhalt bitte überweisen, dann werden die Eintrittskarten per Post zugeschickt (1,50 € Gebühr). Bei der Veranstaltung wird das 3G-Prinzip verfolgt. 

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.