Sprungziele

Glinde feiert den Titel - Fairtrade-Stadt

  • Aktuelle Nachrichten
Ulrike Müller Kopsch (Vorsitzende der Fairtrade Steuerungsgruppe Glinde) und Bürgermeister Rainhard Zug an einem Schreibtisch mit einem Schild "Wir sind Fairtrade-Stadt".
Foto: Stadt Glinde Ulrike Müller Kopsch (Vorsitzende der Fairtrade Steuerungsgruppe Glinde) und Bürgermeister Rainhard Zug bereiten sich die Verleihung des Fairtrade-Stadt-Titels vor.

Am Rande des Wochenmarktes findet die Verleihung am Sonnabend, den 15. Juni zwischen 11 und 13 Uhr statt. Bürgerinnen und Bürger können sich gleichzeitig über die Fairtrade-Kampagne und Produkte informieren.

Während beim Fußball erst um die Europameisterschaft gespielt wird, feiert Glinde bereits einen Titel. Ein weiter Weg für eine gute Sache ist geschafft. Die Stadt beteiligt sich an der internationalen Kampagne „Fairtrade Towns“.

Viel Unterstützung hat die „Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt Glinde“ von Vereinen, Einzelhandelsunternehmen, Kirchenvertretungen und Gastronomiebetrieben erhalten, als es darum ging, die Kriterien des Vereins Fairtrade Deutschland e.V. erfüllen zu können. Auch in unserer Stadt setzt sich die Idee, Fairtrade-Produkte im Betrieb anzubieten oder in das Sortiment aufzunehmen, weiter durch. Hierüber freuen wir uns besonders. Alle Kriterien für die Bewerbung sind erfüllt und die Steuerungsgruppe bedankt sich bei allen Beteiligten sehr herzlich.

Jetzt wird Glinde als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet.

Dieses Ereignis feiern wir am

Sonnabend, den 15. Juni 2024 zwischen 11 und 13 Uhr

in aller Öffentlichkeit auf dem Marktplatz in Glinde.

In diesem öffentlichen Rahmen wird auch das offizielle Siegel der Fairtrade-Towns-Bewegung feierlich an die Stadt Glinde verliehen.

Zu diesem Ereignis laden Bürgermeister Rainhard Zug und Steuerungsgruppen-Vorsitzende Ulrike Müller-Kopsch alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Am Rande der Verleihung gibt es Informationen zu Fairtrade-Produkten in unserer Stadt und es gibt Raum für Gespräche über das Engagement. Außerdem soll die Veranstaltung musikalisch von Schülerinnen und Schülern der Glinder Fairtrade-Schule, Gemeinschaftsschule Wiesenfeld begleitet werden.

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.