Fahrbahndeckensanierung in der Mühlenstraße: Vollsperrung vom 3. Mai bis 11. Juni

  • Aktuelle Nachrichten
  • Verkehrsmeldungen

Im Zuge der geplanten Straßenunterhaltungsmaßnahmen 2021 ist vom 3. Mai bis 11. Juni die Fahrbahndeckensanierung der Mühlenstraße geplant. Dafür muss der Abschnitt der Mühlenstraße zwischen Kupfermühlenweg und Zur Bek voll gesperrt werden.

Die gesamte Maßnahme ist in drei Teilabschnitte unterteilt, um die Verkehrsbeeinträchtigungen der Anwohner zu minimieren. Der erste Bauabschnitt ist vom Kupfermühlenweg bis zur Kreuzung Togohof und der zweite vom Togohof bis Zur Bek. Im dritten Abschnitt sind in Teilbereichen der Kreuzungen des Verbindungsweges und des Querweges notwendige Reparaturen durchzuführen, die aber erst nach dem 2. Abschnitt erfolgen sollen. Jeder Bauabschnitt ist mit rund drei Wochen Bauzeit eingeplant. 

In den jeweiligen Teilabschnitten wird die Asphaltdeckschicht und teilweise die Asphaltbinderschicht um bis zu acht Zentimeter abgefräst und erneuert. Ebenso werden die Pflasterflächen in den Kreuzungsbereichen zum größten Teil erneuert. Mit der Ausführung der Baumaßnahme sind ebenfalls Anpassungen der Fußwege und ggf. der Grundstückszufahrten geplant. Hierbei wird auch der Wasserlauf (Granitpflaster) reguliert und angepasst.
 
Alle angesprochenen Maßnahmen, die die Fahrbahnen betreffen, müssen in baulich bedingten Vollsperrungen saniert werden, da die Fahrbahnbreite keine halbseitige Bauweise gemäß den Vorschriften der Berufsgenossenschaft und Unfallkasse zulässt. Alle Umleitungsstrecken werden rechtzeitig für den jeweiligen Abschnitt einzeln ausgeschildert.

Ebenso wird der Übergang (Verkehrsfläche) zwischen dem Rödenbrooksweg und der Straße Am Sportplatz zur Entlastung der Umleitungsstrecken erstmalig hergestellt. Diese Zufahrt soll auch für eine spätere Nutzung ausgestattet bzw. hergestellt werden. Hierbei ist es wichtig, den Sicherheitsbestimmungen der Straßenverkehrsordnung zu entsprechen und für eine reibungslose Nutzung zu sorgen. Davon losgelöst soll die weitere Nutzung über die Baumaßnahme hinaus bis auf weiteres nur eingeschränkt möglich sein.  

Zusätzlich zur Baumaßnahme ist die Umsetzung von Maßnahmen aus dem Radverkehrskonzept geplant. Wie im Radverkehrskonzept vorgeschlagen, wird die Höchstgeschwindigkeit auf der Mühlenstraße und der Straße Am Sportplatz auf 30 km/h begrenzt. Die Erweiterung der 30-Zone ist mit entsprechenden Verkehrszeichen und Fahrbahnmarkierungen vorgesehen und beginnt bzw. endet jeweils an der Kreuzung Möllner Landstraße (siehe Skizze). Die vorhandene Haltverbotszone wird bis Hinter den Tannen ausgedehnt und neugestaltet, da die jetzige Lösung nur bedingt Erfolg hatte.  
 
Anwohner werden gebeten, ihre Fahrzeuge während der Bauphase in den Nebenstraßen zu parken, da nicht gewährleistet werden kann, dass sie jederzeit ihr Grundstück mit dem Auto erreichen können. „Nutzen Sie hierfür auch die Parkplätze in der Ortsmitte, an der Straße Am Sportplatz oder an der Kupfermühle.“ 

Weitere Informationen gibt es bei Heiko Wisser, Sachgebiet Tiefbau, Telefon 040 - 710 02 331.

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.