Theoter ut de Möhl präsentiert "Aschenputtel"

Ein armes Mädchen, ein verlorener Schuh und am Ende ein glückliches Paar auf der Bühne im Bürgerhaus – Es gibt wieder ein Weihnachtsmärchen vom Theoter ut de Möhl.

Foto: Theater ut de Möhl

Nach der Umstellung auf die Winterzeit beginnt auch wieder die Zeit des Lesens und der Märchen – der Weihnachtsmärchen. Das Theoter ut de Möhl – Glinde e.V. spielt in diesem Jahr das klassische Märchen Aschenputtel, frei nach den Gebrüdern Grimm. „In einer farbenprächtigen und aufwändigen Kulisse spielen wir in außergewöhnlichen und schönen Kostümen das beliebte Märchen von den Erlebnissen der Aschenputtel”, so der Vorsitzende Wolfgang Pohlmann.

Wer kennt es nicht auch noch aus seiner Kinderzeit – die Geschichte des Mädchens, das in der Stieffamilie die schmutzige Arbeit macht und in der Asche neben dem Ofen schlafen muss – und am Ende die wahre Braut des Prinzen ist, denn nur ihr passt der auf dem Ball des Königssohns verlorene Schuh.

Für die Bühne hat der Regisseur Johannes Ratzek diese alte Geschichte eingerichtet. Jugendliche und Erwachsene Laiendarsteller spielen in sieben Vorstellungen für Kinder ab vier Jahren und natürlich auch für die älteren Märchenfans in Glinde. Der Regisseur verspricht: “Mit Spaß und Spannung werden die Besucher in die Welt der traditionellen Märchen entführt.”

Für die etwa einstündige Familienvorstellung am Mittwoch, Mittwoch,  6. Dezember 2017 um 15  Uhr sind die Karten im Vorverkauf bei der Bücherkate Glinde, im Edeka Meyer am Glinder Berg und telefonisch unter 040-710 50 25 erhältlich. Eintrittskarten für Kinder kosten 6,- Euro, Karten für Erwachsene 7,- Euro.

Auch der Nikolaus hat seinen Besuch schon fest zugesagt und ist schon ganz gespannt auf viele Besucher – von denen vielleicht auch jemand ein Weihnachtsgedicht aufsagen möchte.

Für die Gruppenvorstellungen von Kindergärten und Schulen um 9 und 11 Uhr am 4. Dezember 2017, 5. Dezember 2017 und 6. Dezember 2017 gibt es noch Restkontingente auf Nachfrage unter 040-710 50 25.