Sie befinden sich hier: Startseite / Freizeit & Kultur / FSJ Kultur

Naherholung

Im Bereich der Glinder Au, im Gellhornpark, im Friederici-Park rund um das Mühlenteichgelände stehen Ihnen Wanderwege zur Verfügung.

Im Glinder Stadtwald können Sie dem Erlebnispfad folgen, auf dem Sie zahlreiche Informationen zur Natur erwarten.

 

Fragebogen für Kinder

Damit die Wanderung durch den Glinder Stadtwald niemandem zu langweilig wird, wurde eine kleine Schnitzeljagd für Kinder vorbereitet.
Wer die 20 Fragen beantwortet hat, kann seinen Fragebogen im Rathaus bei der FSJ Kultur – Stelle abgeben und erhält bei richtiger Lösung eine kleine Überraschung! Wir wünschen viel Spaß!

Fragebogen

Freiwilliges Soziales Jahr Kultur

Seit über vierzig Jahren können sich junge Menschen im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres engagieren. Was zunächst in sozialen Einrichtungen unter dem diakonischen Gedanken begann und sich später auf den ökologischen Bereich ausdehnte, ist seit 2001 auch in den unterschiedlichen kulturellen Einrichtungen möglich: ein identitätsstiftendes und gemeinschaftsförderndes Bildungs- und Engagement-Angebot für junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren.
Ein Jahr lang arbeiten sie freiwillig in kulturellen Einrichtungen, Initiativen und Projekten mit.

Ausgangspunkt für das FSJ Kultur ist die Überzeugung, dass der Kulturbereich gut geeignet ist, Jugendlichen einen Gestaltungs- und Experimentierraum für bürgerschaftliches Engagement zu geben. Die in der Kulturarbeit für das Überleben notwendige Flexibilität und Offenheit für neue Ideen und gesellschaftliche Veränderungen bieten gute Voraussetzungen, den Engagementwillen von Jugendlichen in entsprechende Aufgabenprofile zu übersetzen.

Freiwilliges Engagement bietet Jugendlichen die Möglichkeit, Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Speziell Kulturarbeit in Museen und Theatern, für und mit Menschen mit Handicaps, in sozialen Brennpunkten und ländlichen Regionen, in Medientreffs und Kunstschulen, in Bibliotheken und Gedenkstätten, in Musikeinrichtungen oder soziokulturellen Zentren hält vielfältige Herausforderungen für junge Menschen bereit, eigene Potenziale freizulegen und vorberufliche Erfahrungen zu sammeln.

In Glinde gibt es das FSJK seit September 2007 im Bereich Städtepartnerschaften, Öffentlichkeitsarbeit und Kulturangelegenheiten. Dies ist die einzige Einsatzstelle im Kreis Stormarn und im südlichen Schleswig-Holstein. Die Stadt Glinde wurde 2009 als Einrichtung mit der Plakette „Qualifiziertes Zentrum für Engagement in der Kultur“ ausgezeichnet.

Der Aufgabenbereich bei der Stadt Glinde erstreckt sich von der Organisation von Veranstaltungen (z.B. Konzerte, Ausstellungen, Messestände, Lesungen, Theateraufführungen), über die Gestaltung von Plakaten und Flyern, bis hin zum Verfassen von Pressetexten. Ein Freiwilliger darf hierbei eigenverantwortlich Tätigkeiten übernehmen und selbständig arbeiten. Außerdem wird es ihm ermöglicht ein Jahr lang Kultur selbst zu gestalten und ein eigenes Projekt durchzuführen.

Die Freiwilligen sind in Vollzeit tätig und somit sozialversicherungspflichtig.
Der Kindergeld Anspruch bleibt bestehen, außerdem wird ein monatliches Taschengeld von circa 280 € gezahlt. Es gibt insgesamt 26 Tage Jahresurlaub und mindestens 25 verbindliche Bildungstage. Am Ende des Freiwilligen Sozialen Jahres Kultur erhält jeder FSJKler ein Zeugnis der Einsatzstelle, ein Zertifikat über erworbene Fähigkeiten und ggf. die Anrechnung des Jahres als Wartezeit für die Studienplatzvergabe.

Das Jahr 2011 ist von der Europäischen Union zum Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit bestimmt worden. Dies fällt mit dem 10. Jahrestag des Internationalen Jahres des Ehrenamtes zusammen, welches 2001 von den Vereinten Nationen ausgerufen wurde. Die EU-Kommission erwartet vom Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit, dass sich mehr Menschen ehrenamtlich engagieren und dass das Bewusstsein für den Mehrwert dieses Engagements gesteigert wird.

zurück zur Startseite