Das Partnerschaftskomitee der Stadt Glinde

Zur Unterstützung der kommunalen Aufgaben im Rahmen internationaler Städtepartnerschaften und der städtischen Europaarbeit ist 1983 ein Komitee gegründet worden.

Das Komitee ist ein beratendes Gremium und gibt Empfehlungen an den Bürgermeister und in grundsätzlichen Angelegenheiten an die Stadtvertretung.

Dem Partnerschaftskomitee gehören 12 Mitglieder und 8 stellvertretende Mitglieder an.

Je ein Mitglied und ein stellvertretendes Mitglied stellen:
- die Europa-Union Glinde
- der größte Verein der Stadt, der TSV Glinde
- die Sozialarbeit Glinde im DPWV
- die Musikschule Glinde
- die in der Glinder Stadtvertretung vertretenen Parteien

Personen, denen wegen ihrer Verdienste um die Europaarbeit das Ehrenbürgerrecht durch die Stadt Glinde oder eine der Partnerstädte verliehen wurde, werden auf Wunsch in das Komitee berufen.

Kraft Amtes gehören dem Komitee der Bürgervorsteher und der Bürgermeister an.

Vorsitzender des Partnerschaftskomitees ist Bürgermeister Rainhard Zug.
Stellvertretender Vorsitzender ist Bürgervorsteher Rolf Budde.

Das Partnerschaftskomitee tagt in der Regel einmal im Halbjahr.
Die Sitzungen des Komitees sind grundsätzlich öffentlich. Die Sitzungstermine werden in der Tagespresse bekannt gegeben.

Seit Dezember 2004 erscheint 3 x jährlich die PaKom-Zeitung: „Was gibt es Neues in der Europaarbeit?“. Darin wird über alle Projekte, Begegnungen, Reisen und Termine rund um die Partnerschaftsarbeit der Stadt Glinde und über Europathemen informiert.

Dieses Heft liegt als Druckversion im Rathaus aus und kann von der Homepage der Stadt Glinde heruntergeladen werden. Es besteht auch die Möglichkeit, in den E-Mail-Verteiler aufgenommen zu werden.

Bitte wenden Sie sich an Frau Tanja Woitaschek, wenn Sie in den Verteiler aufgenommen werden möchten.

tanja.woitaschek(at)glinde.de

 

 

Geschäftsordnung Partnerschaftskomitee Glinde

Geschaeftsordnung_PaKom_ab_8_4.pdf

Geschäftsordnung des Partnerschaftskomitee Glinde ab April 2011

27 K

zurück zur Startseite