Saint-Sébastien-sur-Loire

Rue Maurice Daniel im Centrum
St. Sébastien sur Loire
Résidence des Savarières (erbaut 1839)
Katholische Kirche Saint-Sébastien-sur-Loire
Maison des Citoyens (Bürgerhaus) am Square de Verdun

Saint-Sébastien-sur-Loire (bei Nantes in Westfrankreich)

Die Städtepartnerschaft zwischen Glinde und Saint-Sébastien-sur-Loire besteht bereits seit 1964.

Die Gründerväter Arthur Christiansen (ehemaliger Bürgervorsteher von Glinde) und Dr. Marcellin Verbe (ehemaliger Bürgermeister von Saint-Sébastien-sur-Loire) und ihre Mitstreiter gehörten zu der Generation, die den Zweiten Weltkrieg erlebt hat und in ganz persönlichen Schicksalen erlitten hat.

Sie engagierten sich für die deutsch-französische Freundschaft und die Aussöhnung zwischen den Menschen in Europa, insbesondere zwischen Franzosen und Deutschen.

Schon ein Jahr nach der Unterzeichnung des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages wurde der Verschwisterungsvertrag zwischen Glinde und Saint-Sébastien-sur-Loire geschlossen und damit das Fundament für eine kontinuierliche und wachsende Freundschaft zwischen den Menschen beider Städte gelegt, die in 2014 seit 50 Jahren besteht.

Neugierig geworden? Mehr Informationen gewünscht?
Dann rufen Sie an : Tanja Woitaschek, 040-71002-212, oder schreiben Sie eine
E-Mail

Theoter ut de Möhl: Gastspiel in Frankreich

  • TuM Szenenfoto aus SSSL
  • Gutshaus (Modell)

Fortsetzung:

An vier Tagen  wurden knapp 1700 Senioren in der stadteigenen Halle mit einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm unterhalten und mit einem  5-Gänge Menü verköstigt. Deutscher Wein, Sekt und Marzipan (eher unbekannt in Frankreich) – passend zum diesjährigen deutschen Thema – wurden hierzu gereicht.

Mit einer 2m hohen Nachbildung des Glinder Gutshaus (siehe Foto) wurde zudem ein kleines Stück Glinde mit in die Veranstaltungshalle gebracht, was die Glinder Delegation sehr zu schätzen wusste.

Seit vier Jahren steht die Veranstaltung im Zeichen internationaler Beziehungen. In diesem Jahr sollte die deutsche Partnerstadt vorgestellt werden.

Die Glinder Laienschauspielgruppe präsentierte vier Sketche, die sie zuvor unter großem Aufwand vom Plattdeutschen in die französische Sprache übersetzt und einstudiert hatte. Zum Abschluss sangen alle Mitglieder des Ensembles plattdeutsche Volkslieder, die beim französischen Publikum ebenfalls großen Anklang fanden.

Nach diesem erfolgreichen Gastspiel und einem gelungenem Rahmenprogramm für die angereisten Glinder,  ging es am 13. Februar mit dem Bus zurück nach Glinde.

weitere Fotos finden Sie in der Foto-Galerie auf dieser Webseite

Besuch in Saint-Sébastien-sur-Loire anlässlich der Verleihung der Ehrenmedaille.

Übergabe Europamedaille in SSSL 2007 - Foto Mucha
Übergabe Europamedaille in SSSL 2007 - Foto Mucha

Am 13.12.2007 wurde unserer Partnerstadt Saint-Sébastien-sur-Loire die Ehrenmedaille des Europarates verliehen. Das ist nach dem Ehrendiplom und der Ehrenfahne die 3. Stufe der Ehrenpreise, die der Europarat an Städte und Gemeinden zu vergeben hat, die ganz besondere Beziehungen zwischen Partnerstädten pflegen.

Um den Preis müssen sich die Städte jährlich neu bewerben und dabei auf ihre Aktivitäten im Rahmen der Verschwisterung hinweisen. Saint-Sébastien pflegt seit 1964 eine Städtepartnerschaft mit Glinde, seit 1999 mit Porthcawl, seit 2002 mit Kaposvár und seit 2007 auch mit Cernavoda. Seit 1998 besteht ein trilaterales Freundschaftsabkommen zwischen Saint-Sébastien, Kaposvár und Glinde. Diese intensiven Städtepartnerschaften waren dann der Anlass, dass der Europarat die Ehrenmedaille an Saint-Sébastien-sur-Loire vergeben hat.


Zu den Feierlichkeiten waren neben ausgewählten Bürgern der Stadt auch die Bürgermeister der Partnerstädte eingeladen. Da Herr Rehders wichtige Termine in Glinde wahrnehmen musste, wurde Glinde durch den Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees – Gerd Mucha – und den Ehrenbürger von Saint-Sébastien – Hans Meier – vertreten.


In den Reden wurde Saint-Sébastien für seine unermüdliche Verschwisterungsarbeit gelobt. Aber es wurde auch den Bürgern ein großer Dank ausgesprochen, die sich immer wieder für die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Partnerstädten einsetzen.


Die Verleihung wurde durch die langjährige Mitarbeiterin des Europarates – Frau Schicker – vorgenommen. Ein Jugendposaunenchor sorgte mit seiner Darbietung für den festlichen Rahmen.


Nach dem offiziellen Teil der Feier gab es noch einen regen Gedankenaustausch zwischen den Bürgern aus Saint-Sébastien und den angereisten Delegationsmitgliedern.

Gerd Mucha

zur 40 jährigen Verschwisterung

Rebenschild
Rebenschild
Uwe Rehders, Bürgermeister und Janine Hérard, Comité de Jumelage St.-Séb.
Uwe Rehders, Bürgermeister und Janine Hérard, Comité de Jumelage St.-Séb.

Diese 40 Weinreben der Rebsorte Muscadet symbolisieren 40 Jahre Freundschaft zwischen Bürgerinnen und Bürgern aus Saint-Sébastien-sur-Loire und Glinde.

Die Reben sind ein ganz besonderes Geschenk unserer französischen Freunde und erinnern an Feiern zum 40jährigen Verschwisterungsjubiläum im Juli 2004.
 
 
 
 
 
Ces vignes du cépage Muscadet symbolisent les 40 années de l’amitié entre les citoyens et citoyennes de Saint-Sébastien-sur-Loire et de Glinde.

Les vignes sont un cadeau tout à fait exceptionnel de nos amis francais et nous rappellent les fêtes du 40 ème anniversaire du jumelage en juillet 2004.
Ville de Glinde

zurück zur Startseite